SICHTEN XIII

multi – inter – trans kulturell
Theaterpädagogik und gesellschaftliche Vielheit

Theaterpädagogisches Fachforum SICHTEN XIII 2011 in Berlin
am 04. und 05. November 2011

In unserer modernen Einwanderungsgesellschaft ist besonders für Menschen, die in den verschiedenen pädagogischen Praxisfeldern arbeiten, das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund zu einer tagtäglichen Aufgabe geworden. Eine fruchtbare Art der Auseinandersetzung mit Interkulturalität stellt die theaterpädagogische Arbeit dar. Denn das Theaterspielen lässt Freiräume für eine fantasievolle und kreative Auseinandersetzung mit Lebenswirklichkeiten entstehen. Kulturelle und soziale Grenzen verwischen - Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Hintergründen gehen beim Theaterspiel in einen hoch partizipativen künstlerischen Prozess ein. Theater trennt nicht zwischen „wir“ und „ihnen“ – sondern entsteht nur in der Gemeinsamkeit.

Im Rahmen des diesjährigen Theaterpädagogischen Fachforums SICHTEN XIII können pädagogische Fachkräfte, theaterpädagogisch Interessierte und MultiplikatorInnen aus den Bereichen der schulischen und außerschulischen kulturellen Kinder- und Jugendbildung erfahren, welche Wirkung das Theaterspielen als Kunst und Methode der interkulturellen Bildung zu entfalten in der Lage ist. Durch wissenschaftlichen Vorträgen, Best Practice-Beispiele, Gesprächsrunden und einer Fülle von Workshops erhalten die TeilnehmerInnen Anleitung und Unterstützung für ihre praktische Tätigkeit in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Kompakt-Info
Leitung: 

KinderMusikTheater e.V.

Termin: 
Freitag 04.11. 2011
Samstag 05.11.2011
Kosten: 
Teilnahmegebühr: Frühbucherrabatt – Buchung bis zum 05. Oktober 2011: 48 €
Ab dem 05. Oktober 2011: 58 €
Telefonische Reservierung: 
030.61609545
Ort: 
FEZ-Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin