Für Alle, Vorschulkinder, Schulkinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, 55plus, Pflegepersonal, PädagogInnen, Geburtstagskinder

Wie viel steckt im Spiel?

Wie viel steckt im Spiel?

Ganzheitliche Förderung von Kindergarten- und Hortkindern durch ausgewählte Spielangebote

Diese eintägige Team-Weierbildung bietet einen theoretischen und praktischen Überblick über die Möglichkeiten des gezielten Einsatzes von Spielen im pädagogischen Alltag.
Die Inhalte der Weiterbildungstage werden gemeinsam schriftlich fixiert. Abschließend wird gemeinsam erörtert, welche kindlichen Kompetenzen durch das Medium Spiel „ganz nebenbei gefördert“ werden können. Einblicke ins Berliner Bildungsprogramm bzw. die Grundsätze elementarer Bildung im Land Brandenburg runden den theoretischen Teil ab.

Inhalt:
- Kooperationsspiele und Wahrnehmungsspiele
- darstellende Spiele und Sprachspiele
- Bewegungs- und Entspannungsspiele

Theorie (nach U. Baer):
- Was ist Spiel?
- Wie kann man Spiele einteilen?

Dozentin: Astrid Schulze

Termin: nach Absprache
Kurs-Nr.: 8512
Umfang: 7 Std.
Uhrzeit: 9.00 – 16.00 Uhr
Kosten: 33,– €, erm. 30,– €

 

Stein auf Stein und Stück für Stück

Stein auf Stein und Stück für Stück

Beobachten und kreatives Dokumentieren von Sprache und Spiel bei Kleinkindern

Die Weiterbildung vermittelt einen fachlich fundierten Überblick über die verschiedenen Aspekte von Beobachtung und Dokumentation, angelehnt an das Berliner Bildungsprogramm und aktuelle pädagogische Konzepte. Dabei steht das Bild vom Kind in seiner ganz-heitlichen Entwicklung und Individualität im Mittelpunkt.

Mit zahlreichen praktischen Übungen und Beispielen werden wir konkrete Möglichkeiten aufzeigen, die Kinder als Gruppe, aber auch individuell in ihrem Sprach- und Spielverhalten zu beobachten und zu fördern.
Im zweiten Teil stellen wir an Hand des Buches „Kreative Dokumentation“ von Dorothee Jacobs verschiedene Dokumentationsmodelle vor und erproben sie praktisch.
Eine Auswahl an Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten soll dazu anregen, den Alltag der Kinder und ihre individuellen Besonderheiten gestalterisch festzuhalten.

Dozentin: Astrid Schulze

Termin: nach Absprache
Kurs-Nr.: 8511
Umfang: 14 Std. (2 x 7 Std.)
Uhrzeit: 9.00 – 16.00 Uhr
Kosten: 65,– €, erm. 60,– €

Spiel- und gestaltungspädagogische Methoden und Modelle für die Arbeit mit Senioren/-innen und Menschen mit Behinderungen und Demenz

Spiel- und gestaltungspädagogische Methoden und Modelle für die Arbeit mit Senioren/-innen und Menschen mit Behinderungen und Demenz

Im Spiel und in der Gestaltung – vom einfachen Erkundungsspiel bis hin zum Symbol- und Rollenspiel – machen Menschen vielfältige Erfahrungen: sie lernen und orientieren sich spielend. Im Spiel erfahren Menschen, dass sie gestalten, verändern und etwas bewirken können. Körper und Phantasie werden bewegt, neue Fertigkeiten entdeckt und erprobt, Selbstbewusstsein aufgebaut oder gestärkt und Konflikte spielend bewältigt oder relativiert.
So hat das Spiel sowohl eine anregende und herausfordernde als auch eine entlastende Funktion. Das gilt in hohem Maße für all jene, deren Alltag nicht mehr von Pflichten bestimmt wird oder die nicht mehr allein Kraft und Willen zum Spielen aufbringen, sondern die Gruppe suchen und brauchen.

Die Themengruppen des Kurses sind:
- Biographiearbeit
- spielpädagogische Methoden und Modelle für die Arbeit mit behinder ten/beeinträchtigten Menschen
- gestalterische Möglichkeiten und kreative Farbenspiele
- Spiele für alle Sinne und Gedächtnistraining
- vertiefende Einführung in die Krankheit Demenz

Dozentin: Helga Schimonsky

Termin:     01.09. – 16.12.2012    
Umfang:    90 Std. an 15 Terminen
Uhrzeit:     9.00 – 15.00 Uhr
Kurs-Nr.:   8506  

 

MehrgenerationenBrunch - Essen verbindet

nächste Termine: 26. Mai 2013
MehrgenerationenBrunch „Essen verbindet!“ 11:30 - 15:00 Uhr
Wir laden Sie herzlichst zu unserem neuen Brunch ein – das Café CoCo wird Sie mit kleinen Leckereien verwöhnen.
Preise:  (4-10 Jahre € 3,00 | 11-14 Jahre €5,00 | ab 15 Jahre € 7,00)

Sie wollen für Kinder nur das Beste 15:00 - 17:00 Uhr
Geschichten aus Büchern & mehr....
gelesen, ausgedacht, gespielt

Mehgenerationen-Orchester 14:00 - 16:00 Uhr
Zur seelischen Erbauung und zum Ausklang des Brunches können Sie mit anderen Gästen im Mehrgenerationen-Orchester musizieren.


Schwarzlicht-Theater

Schwarzlicht-Theater – ein Weiterbildungsangebot auf Nachfrage

Tauchen Sie ein in eine zauberhafte Welt ohne Worte, bunt, voller Musik und Bewegung! Hände erscheinen aus dem Dunkel, Körperteile schwe­ben scheinbar schwerelos durch den Raum, Füße stehen Kopf, spielen im Zeitlupentempo Ball.
Der Kurs richtet sich an alle Menschen aus sonder- und allgemeinpäda­gogischen Berufen, die Impulse für ihre Arbeit suchen, und an alle, die diese Ausdrucksmög­lichkeit lieben.

Neben einer Einführung in die Technik des Schwarzen Theaters wer­den Bühnentechnik, Improvisationen, das Spiel mit Collagen, Tricks und Effekten sowie deren methodische Umsetzung in Kita und Schule ver­mittelt. Auch für Menschen mit Behinderungen stellt Schwarzes Theater eine adäquate Ausdrucksmöglichkeit dar.

Wir organisieren für Sie diese zweitägige Weiterbildung nach Ihrem Wunsch, wenn sich genügend Interessenten/-innen zusammenfinden.

Melden Sie sich per Mail oder telephonisch. Wir machen’s möglich!

 

 

Aktionstage im Rahmen des Wochenendes der Stadtteilzentren

Logo der Stadtteilzentren in Berlin

Jüngere laufen schneller – Ältere kennen Abkürzungen: Sicher und selbstbewusst durch den Alltag

Projekttage für SchülerInnen und SeniorInnen

Gruenes Ampelmännchen SchülerInnen und SeniorInnen erarbeiten ein vorbereitendes Modul für
eine Wanderausstellung zum Thema „Verkehrssicherheit“.
Gemeinsam gestalten die TeilnehmerInnen einen Trickfilm, in dem sie alltägliche Situa­tionen oder eigene Ideen zur Verbesserung des Straßenverkehrs umsetzen.

16. und 17. Juni 2011 | 09:00 – 14:00 Uhr


Videospots zum Mitmachen
„Verkehr und Mobilität im Alter – Sicher und selbstbewusst durch den Alltag“

Rotes AmpelmännchenWir möchten mehr erfahren über die Wünsche, Schwierigkeiten und Anregungen von älteren Menschen. Welche Erfahrungen machen Sie im Alltag im Hinblick auf Ihre Beweglichkeit? Wie hat sich das Verkehrswesen von damals zu heute verändert? Sind die Verkehrsanbindungen tatsächlich besser geworden?

In einer kurzen Videodokumentation in unserer Blue Box wollen wir Ihre Erfahrungsberichte für eine Wanderausstellung zum Thema „Verkehrssicherheit“ sammeln und präsentieren.
18. Juni 2011 | 14:30 – 15:30 Uhr


ErzählCafé

Oranges Ampelmännchen ;-)ein fachkundiger Gast berichtet von seinen Erfahrungen mit Straßenverkehr und Mobilität und stellt sich Ihren Fragen und Anregungen.
18. Juni 2011 | 16:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: 2,- Euro


KinderElternKreativSonntag (KEKS)

„Kinder haben Vorfahrt“Gruenes Ampelmännchen

Bunte Mitmachangebote zum Thema Verkehrssicherheit
19. Juni 2011 | 14:00 – 18:00 Uhr


Rotes AmpelmännchenSemesterpräsentation APPLAUS – Theater- und Musicalschule für Kinder und Jugendliche
19. Juni 2011 | 14:00 – 14:30 Uhr

 

ZEBRAmobil 55plus

ZEBRAmobil 55plus ist ein Projekt für Alt und Jung zur Verkehrssicherheit und Mobilität im Straßenverkehr.

ZEBRAmobil mobil 55plus ist ein Projekt zur Versicherheits für SChüler, Jugendliche und SeniorInnenWir möchten mehr erfahren über die Schwierigkeiten, Bedürfnisse und Wünsche und der älteren Menschen. Welche Erfahrungen machen sie im Alltag im Hinblick auf ihre Beweglichkeit?

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Verkehrswesen extrem verändert. Wie hat sich das auf das Verhalten Einzelner ausgewirkt? Was könnte verändert werden? Wer sollte sich daran beteiligen?

Hierzu entwickeln Seniorinnen /-en und Kinder Trickfilme, Videodokumentationen, Fotostories, Hörbeiträge und vieles mehr.

Ab Frühherbst 2011 präsentieren wir in einer Wanderausstellung zum Thema „Verkehrssicherheit“ Blitzlichter und Ergebnisse dieses Projektes.

Sie haben Interesse sich freiwillig zu engagieren?

Wir freuen uns auf Sie!

Informationen: kontakt@kreativhaus-tpz.de oder 030 / 23 80 91-3

Das Projekt wird unterstützt von der Senatsverwaltung Stadtentwicklung Bereich Verkehrslenkung Berlin (VLB)

FISCHERinselCHOR


Singen fördert unsere Musikalität, erreicht die Seele und macht froh.

Warum also nicht beim FISCHERinselCHOR mitmachen?

Warum sich nicht einmal in der Woche mit Gleichgesinnten zum Singen treffen?

Sangesfreudige aller Altersgruppen sind eingeladen, unter fachkundiger Anleitung unseres Chormaestros Matthias Deblitz gemeinsam zu singen und dem Alltagstrott zu entkommen.

Proben der Theatergruppen im KREATIVHAUS

APPLAUS - Theater- und Musicalklasse für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren
Proben: samstags, 10:30 bis 14:00 Uhr (außer in den Schulferien)
mehr Informationen zu APPLAUS

BerlinerZentralTheater (BZT)
Proben: mittwochs, 18:00 bis 21:00 Uhr
mehr Informationen zum BerlinerZentralTheater

Das BEWEGTE THEATER
Proben: dienstags, 19:30 bis 22:00 Uhr
mehr Informationen zu DAS BEWEGTE THEATER

PlayOff Berlin, Jugendtheaterklasse für 15- bis 25-Jährige
Proben: montags, 18:00 bis 20:00 Uhr (außer in den Schulferien)
mehr Informationen zu PlayOff Berlin

Die SchlitzOhren, literarisches Kabarett
Proben: montags, 18:00 bis 20:00 Uhr
mehr Informationen zu den SchlitzOhren

Stammtisch Generationenwohnen

Seit Sommer 2010 sind wir Gastgeber für den "Stammtisch Generationenwohnen" in unserem Mehrgenerationenhaus.

Die Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Generationenwohnen der Stadtbau Stadtentwicklungsgesellschaft fand schnell Anklang, bei Allen, die im nächsten Lebensabschnitt selbstbestimmt und intergenerativ wohnen möchten.

Einen besonderen thematischen Schwerpunkt bildet das „Einsicker-Modell“, bei dem sich eine Gruppe von Mietern bildet und engagiert in ihrem Wohnumfeld Lebensqualität für alle Generationen mit gestaltet.

An jedem ersten Sonntag im Monat – mit wenigen Ausnahmen zu wichtigen Feiertagen – treffen sich Projekt-Interessierte im KREATIVHAUS.

Offene Erzählrunde

Offene Erzählrunde

jeden ersten Donnerstag im Monat 19:30 – 21:00 Uhr

Gemeinsam mit der Gruppe Sieben & ein Streich können Sie in entspannter Atmosphäre Ihre ersten Schritte als Erzählerin oder Erzähler wagen.

Schauen Sie vorbei und bringen Sie ihre Lieblingsgeschichte mit.

Kabarett Die Schlitzohren

Vorderseite des Ankündigungsflyers für den 4.7.2010

"Die SchlitzOhren"  ist eine seit Juni 2009 bestehende Kabarettgruppe mit einem überwiegend musikalisch - literarischen Programm.

Lieder, Sketche und Couplets von Holländer, Tucholsky, Reutter ect. werden auf eigewillige Art mit dem nötigen Charme vorgetragen.
Hier spielen Typen jeden Alters mit unterschiedlichen Begabungen und Ideen, die Spaß haben mal etwas Anderes zu tun.

Eine besondere Kreation - es wird auch gesteppt.

Proben montags ab 18 Uhr im KREATIVHAUS.

"Die SchlitzOhren" spielen nicht nur im KREATIVHAUS, sondern kommen auch zu Ihnen!

Kontakt:
Thekla Gladasch
Telefon: 0172 32 46 233
thekla-gladasch@t-online.de
oder über KREATIVHAUS
Telefon: 030 - 23 8091-3

 

Bilder von den SchlitzOhren:Ingolf Bilder von den SchlitzOhren:Joachim
Bilder von den SchlitzOhren:Die Steptänzerinnen
Bilder von den SchlitzOhren:Thekla Bilder von den SchlitzOhren:Werner

Englisch Grundstufen 0 und 1 (Basis 0 und 1)

Englisch Grundstufe 0 (Basis 0) (Achtung: Neuer Kurs ab 10. Januar 2017!)

Dieser Kurs ist für Totalanfänger gedacht, die wortwörtlich von "null" beginnen müssen oder wollen.

Sie hatten keine Möglichkeit, Englisch in der Schule zu lernen?

Sie haben sich schon oft geärgert, dass Sie nur Bruchteile dieser Weltsprache verstehen?

Sie wundern sich, dass es bei Tchibo Kaffee aus „To_go“ gibt?

Dann ist es an der Zeit, über den eigenen Schatten zu springen, und Ihre Kinder und/oder Enkel werden sich nicht mehr über sie lustig machen können.

Konversationssprache: überwiegend deutsch

Der Einstieg in diese fortlaufende Gruppe ist JEDERZEIT möglich!

Wir bitten um vorherige Anmeldung!

Der erste Termin ist kostenlos.

 

Englisch Grundstufe 1 (Basis 1) (Achtung: Neuer Termin ab 12. Januar 2017!)

Durch alle Lebensbereiche ziehen sich seit langem Worte und Begriffe aus englischsprachigen Ländern.

Wollen Sie mehr verstehen und in Gesprächen und Sendungen besser Bescheid wissen?

Konversationssprache: überwiegend deutsch

Der Einstieg in diese fortlaufende Gruppe ist JEDERZEIT möglich!

Wir bitten um vorherige Anmeldung!

Der erste Termin ist kostenlos.

Englisch Grundstufen 2 und 3 (Basis 2 und 3)

Englisch Grundstufe 2 (Basis 2) (Achtung: Neue Uhrzeit ab 11. Januar 2017!)

Der Kurs wendet sich an all diejenigen, die bereits einen Grundwortschatz und Grundkenntnisse der englischen Grammatik haben, diese(n) jedoch erweitern möchten und zusätzlich die Möglichkeit wahrnehmen wollen, ihre Fähigkeiten in Gesprächen zu praktizieren.

Konversationssprachen: deutsch und englisch

Der Einstieg in diese fortlaufende Gruppe ist JEDERZEIT möglich!

Wir bitten um vorherige Anmeldung!

Der erste Termin ist kostenlos.

 

Englisch Grundstufe 3 (Basis 3)

ist als Aufbaukurs zu Basis 2 gedacht, also nur für SchülerInnen, die schon länger dabei sind. Hier wird neben der Festigung von Vokabular und Grammatik auch das gemeinsame Lesen englischsprachiger Literatur mit anschließender Diskussion angeboten.

Konversationssprache: überwiegend englisch

Der Einstieg in diese fortlaufende Gruppe ist nur nach der Teilnahme am Kurs Basis 2 möglich!

Englisch Mittelstufe 1 (Intermediate I)

Sie reisen gern und ärgern sich manchmal, dass Sie sich nicht gut verständigen können?
Englisch wird überall auf der Welt gesprochen und verstanden!
Englisch hatten Sie in der Schule, lange her oder in einen früheren Kurs.
Frischen sie es doch einfach wieder auf!

Inhalt abgleichen