Das war der Freiwilligen Tag im KREATIVHAUS

Am 12. September 09 fand bereits zum neunten Mal der Berliner Freiwilligentag statt - Ein Mit-Mach-Tag für alle aktiven Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig engagieren möchten. Als Vorbild gilt der erfolgreiche "Day of Caring", der bereits seit Jahren in den Vereinigten Staaten eine feste Institution ist, und 2001 anlässlich des Internationalen Jahres der Freiwilligen in Berlin zum ersten Mal in Deutschland stattfand. Im Vordergrund steht das Mitmachen und Kennen lernen der Freiwilligen-Projekte. Das breite Angebot soll vor allem den Interessierten das unverbindliche Hineinschnuppern in die freiwilligen Projektarbeit ermöglichen und die Gelegenheit bieten, entsprechend dem Interesse und der Fähigkeiten aktiv zu werden.

Die Schauspielerin Anne Brendelr im orangen Freiwilligen Tag T-Shirt besucht die Redaktion der Stadtteil Zeitung Spreeblitz. (Foto: KREATIVHAUS Archiv, Christoph Bloch)Über 80 Aktionen warteten auf Freiwillige in ganz Berlin. Vielfältige Angebote standen zur Auswahl, sei es Gartenpflege, frischer Anstrich, Vorlesen oder Heimbewohner bei einem Ausflug begleiten – für jede/n war etwas dabei. Da dürfte natürlich das KREATIVHAUS nicht fehlen, bei dem das freiwillige Engagement bei der täglichen Arbeit eine große Rolle spielt.

So öffneten wir an diesem besonderen Tag unsere Pforten und boten den TeilnehmerInnen die Möglichkeit bei den unterschiedlichsten Projekten des Hauses hinter die Kulissen zu schauen. Drei Aktionen standen den Interessierten zur Auswahl, bei denen sie hineinschnuppern und mitmachen konnten. In unserer hauseigenen Werkstatt bastelten unermüdlich Freiwillige unter fachlicher Anleitung an Großspielen aus Holz, die dann nächste Woche am Weltkindertag zum Einsatz kommen werden.

Als nächstes hatte man die Möglichkeit einen Einblick in die Redaktionsarbeit unserer Stadteilzeitung "SpreeBlitz" zu werfen. Die freiwilligen Redakteure bekamen prominenten Besuch, die Schauspielerin Anne Brendler nahm an der Redaktionssitzung teil und beteiligte sich auch an der Diskussion zum nächsten Titelthema.

Der bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wieland diskutiert mit Freiwilligen. (Foto: KREATIVHAUS Archiv, Cristoph Bloch)Das dritte Angebot war die Vorstellung des Projekts Helden 2010 - weibliche und männliche Vorbilder im Wandel der Zeiten? Auch bei diesem Projekt beehrte uns ein prominenter Gast, nämlich der Grünenpolitiker und Pate des Hauses Wolfgang Wieland (MdB, Bündnis 90 / Die Grünen). Bei der anschließenden Diskussion unterhielten sich die freiwilligen TeilnehmerInnen mit Wolfgang Wieland über das Projekt und insbesondere den Begriff des „Helden“.

Alles in allem war es für alle Beteiligten ein sehr gelungener und produktiver Tag, und vielleicht hat auch der/die eine oder andere das passende Engagement für sich gefunden. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Freiwillig aktiv in Berlin!